Morph-ArtMorph-Art

Tafelbilder, bei denen die Verfahrensweise die Gestaltung dominiert. Der unikate Zustand des Gewebes bestimmt die Anmutung der Bilder dieser Werkgruppe, mit diffizilem, oft dezentem gestalterischem und malerischem Zugang.

Mag die Verfahrensweise den Aspekt der Vergänglichkeit betonen – sie als Memento mori Darstellung zu interpretieren, greift  hierbei kurz und ist nicht umfassend inhaltlicher Horizont und Intention bildnerischer Aussage.

zum Zyklus MORPH-Art

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.